PortableGaming Netzwerk powered by 4Players.de Nintendo 3DS  ·  NDS  ·  PSP  ·  iPhone / iPod  ·  GBA  ·  N-Gage  ·  PortableGaming (Forum)
N-GAGE Suchmaschine:
 
Startseite News Artikel Spiele Community Sonstiges shop


Test vom 03.08.2005

  Fighters!
   Serie60 Spiel


WERTUNG:
84%
Zu diesem Spiel: kostenpflichtig Downloaden
Tipps und Tricks
Meinungen:
0 Kommentare


Zu Beginn könnt ihr zwischen verschiedenen Aufträgen wählen, die immer wieder variieren. Mal gilt es, ein Bodenziel auszuschalten, eine Eskorte zu fliegen oder einfach nur einen Luftkampf erfolgreich zu überstehen. Was auch immer los ist, ständig spielt sich die Action hoch am Himmel ab, Bodenziele werden mit Raketen zielsicher ausradiert. Kein besonders einfaches Thema, vor allem in der heutigen Zeit. Auf Grund der wenig detaillierten Grafik ist man sich aber nie sicher, ob man jetzt über den Irak fliegt oder Ziele z.B. in Russland bombardiert.

Hat man sich für eine Mission entschieden kann man in einer Art Shop Waffen und Munition dazu kaufen. Das dafür notwendige Kleingeld erhält man pro bestandene Mission, so dass euer Kampfjet von Mal zu Mal stärker und schwerer zu besiegen ist. Anfangs reicht das Ersparte gerade einmal für eine Handvoll Spezialmunition oder zwei bis drei Raketen. Etwas spärlich, womit wieder bewiesen ist, dass es sich um ein deutsches Spiel handelt (und Peter Struck wohl leicht knausrig ist).

Das Spiel selbst ist ein Action-Flugsimulator, welches euch hinter euer Flugzeug (das ihr auch im Shop aufrüsten, sprich neu kaufen, könnt) setzt. Als allererstes fällt dabei die tolle Grafik auf: Die schmucke 3D Engine flutscht über das Display des Gage, dass es eine wahre Freude ist. Ruckeln tut da rein gar nichts - dafür hat man eine schicke Rundumsicht, mit der man auch bei mehreren Gegnern den Überblick behalten kann. Die Landschaft, in der man sich bewegt, ist riesig, dank des Radars aber überschaubar. Eure Gegner, ebenfalls in flotten Kampfjets unterwegs, sind kleine Punkte, die im Gegensatz zu Alliierten oder neutralen Kräften rot markiert sind.
Kommt es zum offenen Luftkampf könnt ihr entweder die gekauften Raketen einsetzen, oder (vor allem Anfangs) mit dem MG die Vögel vom Himmel ballern. Dank der Zieleinrichtung, die aufleuchtet wenn der Feind in Schussreichweite ist, geht das auch recht gut und man erzielt vor allem in der Anfangszeit (und im einfachen Schwierigkeitsgrad) gute Abschussraten. Doch die Feinde ballern zurück, meist mit Raketen, was der automatische Raketenwarner auch lautstark zur Kenntnis gibt. Hier hilft nur geschicktes Ausweichen und ein Spielen mit dem Nachbrenner, der einen in neue Geschwindigkeitshöhen katapultiert.

Der Sound ist dabei leider etwas nervig, vor allem das Rattern des Antriebs könnte noch eine Spur knackiger klingen. Für Aufmerksamkeit in Bus und Bahn sorgt das martialische Geschehen aber allemal!

Fazit:
Für ein Serie60 Game wird erstaunlich viel geboten, trotzdem muss natürlich dem Speicherplatz Tribut gezahlt werden: Die Missionen ähneln sich alle sehr, die Luftkämpfe fordern nach einiger Zeit auch im höchsten Schwierigkeitsgrad nicht mehr so stark und das öde Terrain ist nicht wirklich ein Hingucker. Dafür verfügt Fighters! ganz untypisch über eine Speicherfunktion, schnelle Ladezeiten, tolle Grafikeffekte (Rauch!) sowie spaßige Unterhaltung für gerade einmal 5 Euro. Was will man mehr?





Packshot

Details

Publisher:


Developer:
Victor Hall

Genre:
Adventure

Multiplayer:
nein

Screenshots:
(zum Vergrößern anklicken)

shot1

shot2

shot3

Mehr Screenshots (4)

   ©  bk 2003 - 2014  -  Alle Rechte vorbehalten  -  Impressum  -  Datenschutz  -  AGB