PortableGaming Netzwerk gamesworld Nintendo Switch  ·  Nintendo 3DS  ·  NDS  ·  PSP  ·  iPhone / iPod  ·  GBA  ·  N-Gage  ·  PortableGaming (Forum)
N-GAGE Suchmaschine:
 
Startseite News Artikel Spiele Community Sonstiges shop


Test vom 06.01.2005

  Worms Golf
   JAVA Spiel


WERTUNG:
87%
Zu diesem Spiel: kostenpflichtig Downloaden
Tipps und Tricks
Meinungen:
0 Kommentare


Ein weiterer Javatitel aus dem Hause THQ wireless. Hier war es uns schon auf der Games Convention 2004 möglich, einen Blick auf das Golf meets Worms – Game zu werfen und wir waren schon damals sehr gespannt, es endlich als Vollversion testen zu können.
Die Grafik beeindruckte schon auf der GC und daran hat sich auch jetzt nichts geändert. Vergleichbar mit dem Premium-Spiel wandern die gut animierten Worms dieses Mal über den Golfplatz. Waffenwahl ist hier natürlich nicht möglich, aber so ganz harmlos geht es auch beim Worms-Sport nicht zu.
Die Entwickler mischten zwei altbewährte Spielprinzipien. Man nehme erstens ein ganz normales Golfspiel, bei dem es darum geht, so gut wie möglich zu zielen, um den Ball auf dem schnellsten Wege einzulochen. Und zweitens Worms, natürlich. Das bedeutet: Der Golfer ist ein Wurm und der Golfball eine Handgranate. Primäres Ziel ist also nicht, den Ball ins Loch zu bugsieren, sondern eher mit der Granate den am Loch an einem Marterpfahl festgebundenen zweiten Wurm ins Jenseits zu befördern. Klingt gemein, ist aber so. Wenn es nicht so unglaublich niedlich wäre, könnten Jugendschützer auf komische Gedanken kommen… (Ich sehe schon die Schlagzeilen: Kind mit Handgranate totgegolft, Bild sprach mit der Leiche…)

Es gibt drei verschiedene Golfplätze zur Auswahl, wobei ihr zwei und drei allerdings erst durch besonders gute Leistung auf dem ersten freischalten müsst. Jeder Platz besteht aus zwölf Löchern und das Grün wird natürlich immer komplizierter.
Wo ihr zu Beginn lediglich rechts nach eurem Ziel suchen müsst, wandert es später auch unter und über euch. Alles im Stil der Level aus den Worms Spielen. Das bedeutet, dass ihr eure Granate auf dem schnellsten Wege über verschiedene Ebenen schleudern müsst. Hierbei können natürlich auch, wie im Billard, Banden genutzt werden.

Die Steuerung des Games ist sehr einfach. Mit dem Steuerkreuz könnt ihr die Kamera über das Grün bewegen, um das Ziel zu finden. Mit 4 und 6 wird das Zielkreuz hoch und runter bewegt, um die richtige Flugbahn zu wählen. Mit der 5 legt ihr die Stärke fest, mit der ihr euren „Ball“ schlagen wollt. Ein Balken am unteren Bildschirmrand taucht auf. Dieser füllt und leert sich, solange bis sie der Spieler mit der 5 anhält. Ist der Balken voll, schießt ihr die Granate mit voller Wucht in die gewünschte Richtung. Steht ihr aber schon direkt vor dem Loch gilt es, so leicht wie möglich zu schlagen, damit ihr die Granate nicht am Ziel vorbei schleudert.

Gezählt wird wie beim Golf. Ihr habt maximal 12 Schläge. Das heißt, 12 ist das Schlechteste, was gezählt wird. Am besten ist es natürlich, immer so wenig wie möglich zu brauchen, um eine gute Wertung zu bekommen und so die anderen beiden Plätze frei zu spielen.

Fazit:
Worms Golf ist das perfekte Spiel für die kleinen Pausen und kurzen Wartezeiten. Auch der Multiplayermodus verspricht Spielspaß. Im Vergleich mit anderen Javagames überragt hier vor allem die Grafik, die leider durch nur drei Golfplätze nebst Ambiente wieder ausgeglichen wird. Der recht hohe Schwierigkeitsgrad (besonders für Golfneulinge) lässt allerdings die Spieldauer wieder steigen.

Vielen Dank an THQ wireless für die freundliche Bereitstellung des Testmusters.
Stefanie Mohr für N-Page.de





Packshot

Details

Publisher:
THQ wireless

Developer:
THQ wireless

Genre:
Sport

Multiplayer:
1-4

Screenshots:
(zum Vergrößern anklicken)

shot1

shot2

shot3

Mehr Screenshots (3)

   ©  bk 2003 - 2017  -  Alle Rechte vorbehalten  -  Impressum  -  Datenschutz  -  AGB